Karin Ritthaler-Praefcke, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lektorin für Polnisch

Lehrstuhl für Slawische Literaturwissenschaft
Domstraße 9/10
UG, R. 07
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 3223
Fax: +49 (0)3834 420 3231
ritthale(at)uni-greifswald(dot)de

 

Sprechzeit: Mittwoch 13-14 Uhr

Vita
März 2015: Prüferlizenz für die Language tests TELC
seit 2014: Redakteurin der Zeitschrift "Meluzyna. Dawna literatura i kultura" der Universität Stettin
seit 2011: Mitglied der Prüfungskommission für Dolmetscher und Übersetzer im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern
2011: Preisträgerin des Kulturpreises „Pomerania Nostra“ für die Idee, Initiative, Einführung und Organisation der polnischen Kulturwoche „polenmARkT“ in Greifswald (jetzt übernommen von „polenmARkT e.V.“)
seit Ende 1996: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Greifswald
diverse Lehraufträge (u.a. Fachhochschule Stralsund)
zertifizierte pädagogische und didaktische Weiter- und Fortbildungen
Freie Übersetzerin polnisch-deutsch/deutsch-polnisch an verschiedenen Gerichten
Freie Mitarbeiterin beim SWF-TV und ARTE in Baden-Baden sowie DW-TV und WDR in Köln
Studium an der Universität Bamberg (West- und Ostslawistik, Kommunikationswissenschaft)
Auslandsaufenthalte in Polen und Russland
Studium an der Universität Tübingen (Slawistik, Komparatistik)
Diverse Sprachaufenthalte in Barnstaple/England
Abitur in Ravensburg
Mitgliedschaften und ehrenamtliche Tätigkeiten
Mitglied der Ost-West-Gesellschaft e.V. Tübingen
Mitglied der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (DPG e.V.)
Mitglied der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft Bundesverband e.V. (DPGB e.V.)
Mitglied des IZFG der Universität Greifswald
Mitglied der „Hansischen Frouwen“ Greifswald
Ehrenamtliche Leiterin der UNICEF-AG und Hochschulgruppe Greifswald (Oktober 2010: Inspizierungsreise im Auftrag von UNICEF-Deutschland nach Malawi)
Forschungsgebiete
Übersetzungstheorien und -methoden
Übersetzung literarisch, intermedial, kulturell
Kinderrechte
NS-Zwangsarbeit (NS-Zwangsarbeit in Tübingen und Umgebung im Projekt „Verlorene Heimat“, in Bamberg im Projekt „Das andere Bamberg, NS-Zwangsarbeit in Pommern im Projekt „Orte der Zwangsarbeit in Stralsund und Stargard (1939-1945))
Publikationen & Vorträge

2015 Ritthaler, Karin/ Wojtowicz, Witold: Zwischen Literatur und Kultur. Warschau

2015 Ritthaler, Karin u.a.: Wybrane legendy o początku państwa polskiego – przykłady tłumaczenia. (im Druck)

2014 Ritthaler, Karin, u.a.: Guten Appetit - Smacznego! Eine kulinarische Reise durch die polnischen Woiewodschaften, unternommen von Studierenden der Greifswalder Slawistik. Greifswald

2014 Ritthaler, Karin/ Wojtowicz, Witold: "Frauenparlamente" - Sejme, von Frauen abgehalten. Greifswald

2013 Ritthaler, Karin: Übersetzung literarisch/intermedial/kulturell. Internationale Fachtagung Slawistik. Greifswald

2011 Aniszewska, Jolanta/ Bierca, Andrzej/ Clemens, Petra/Ritthaler, Karin:
Orte der Zwangsarbeit in Stralsund und Stargard (1939-1945)/Miejsca
pracy przymusowej Polaków w Stralsundzie i Stargardzie/Orte der Zwangsarbeit von Polen in Stralsund und Stargard. Stargard Szczeciński/Stralsund 2011.

2011 Jekutsch, Ulrike (Hrsg.): Glaubensfragen. Religion und Kirche in der polnischen Literatur. Harrassowitz Verlag. Wiesbaden 2011.

2011 Ritthaler, Karin: Die Anfänge des polnischen Staates – in ausgewählten Sagen. Greifswald 2011.

2010 Karin Ritthaler u.a.: Tłumaczenie opowiadania Mariusza Maślanki Romenczek na język niemiecki – wybrane problemy. In: Ewa Komorowska, Katarzyna Kondzioła-Pich, Ewa Panter (Hrsg.): Komunikacja międzyludzka. Leksyka. Semantyka. Pragmatyka. Szczecin 2010.

2009 Ulrike Jekutsch und Karin Ritthaler: Juliusz Słowacki 1809-2009. Zur Feier des Dichters. Greifswald 2009.

2007 Ritthaler, Karin: Krzemieniec und Juliusz Słowacki. In: Ulrike Jekutsch und Alexander Kratochvil (Hrsg.): Die Ukraine zwischen Ost und West. Rolf Göbner zum 65. Geburtstag. Aachen 2007. S. 134-145.

2007 Ritthaler, Karin: Dialog der Kulturen, Kinder und deren Rechte - Janusz Korczaks „Król Maciuś Pierwszy“. In: Walter, Harry (Hrsg.): Nomen est omen. Zeichen und An-Zeichen in den slawischen Sprachen. Festschrift für Manfred Niemeyer zum 60. Geburtstag. Greifswald 2007. S. 149-156.

2006 Ritthaler, Karin: „Annahme von Studentinnen an der Universität nicht zulässig“. Über den Kampf um Zulassung von Frauen an der Universität Ende des 19. Jahrhunderts. Vortrag im Kolloquium „Berufungsreserve. Studierende und lehrende Frauen an der Universität Greifswald 1945 bis 1975“ im Rahmen des Universitätsjubiläums 2006

2005 Jekutsch, Ulrike: Łatwa poezja? O stosunku słów „lekkość“ i „trug“ w poezji F.D. Kniaźnina Balon, czyli Wieczory Puławskie. Übersetzung des Aufsatzes ins Polnische.

2004 Ritthaler, Karin: Deutsche, Polen und Russen in Juliusz Słowackis und Friedrich Leopolds „Völkertafeln“ - eine bewusste Heterostereotypisierung? Vortrag im Forum für Slawische Literaturwissenschaft am Institut für Slawistik an der Universität Greifswald am 01.12.2004.

2004 Ritthaler, Karin/Wiedemann, Ulrich: Waffen, Geld und Liebesglück - polnische Sagen und Legenden. Zweisprachig vorgetragen von Karin Ritthaler in der Stadtbibliothek Greifswald im Rahmen der polnischen Kulturwoche „polenmARkT“

2004 Ritthaler, Karin: Ein polnisches Bild Sibiriens: Zygmunt Krasińskis ‚Ostatni‘. Vortrag im Forum für Slawische Literaturwissenschaft am Institut für Slawistik an der Universität Greifswald am 23.06.2004.

2003 Ritthaler, Karin: Deutsche und Russen in der polnischen Romantik. Eine komparatistische Untersuchung zur literarischen Imagologie am Beispiel von ausgewählten Werken Adam Mickiewiczs, Juliusz Słowackis und Zygmunt Krasińskis. (eingereichte Dissertation)

2002 „Heterostereotypen und Autostereotypen in den deutsch-polnischen Beziehungen im 19. Jahrhundert“. Deutsch-polnischer Workshop vom 23.-26. September 2002 im Herder-Institut e.V. in Marburg unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Henning Hahn und PD Dr. Albert Kotowski. Marburg 2002.

2002 Ritthaler, Karin: „Sonety krymskie“ von Adam Mickiewicz in deutschen Übersetzungen. In: Poezja polska i niemiecka w przekładach współczesnych/Polnische und deutsche Poesie in modernen Übersetzungen. Materiały z konferencji naukowej Szczecin-Greifswald 18-21 listopada 1998 roku. Red. Ulrike Jekutsch und Andrzej Sulikowski. Szczecin 2002. S. 29-45.

2001 Zimmermann, Hans Dieter (Hrsg.): Mythen und Stereotypen auf beiden Seiten der Oder. Tagung in Kulice im September 1999. Berlin 2001.

2001 Schneikart, Monika (Hg.): Alltagskultur im Spiegel alter Drucke. Vitae Pomeranoarum. Überarbeitung der polnischen Übersetzung des Ausstellungskataloges. Greifswald 2001.

2000 Ritthaler, Karin: Zum Gedenken an Gustaw Herling-Grudziński: Sein Werk in der polnischen Literaturrezeption. Vortrag beim Forum für Slawische Literaturwissenschaft an der Universität Greifswald am 08. November 2000.

1999 Hermann, Britta / Ritthaler, Karin: 90 Jahre Frauenstudium in Greifswald. Katalog zur Ausstellung des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterstudien der Universität Greifswald. Greifswald 1999.

1998 Ritthaler, Karin: Die deutschen Übersetzungen der Krim-Sonette von Adam Mickiewicz. Vortrag an der Universität Szczecin am 19.11.1998.

1998 Jekutsch, Ulrike: „Wymuszone słowo“ i „mowa ezopowa“ w latach stalinowskich. Przykład Mikołaja Zabołockiego. Übersetzung des Aufsatzes ins Polnische.In: Autor – Tekst – Cenzura. Prace na XII. Kongres Slawistów w Krakowie w roku 1998, pod red. Janusza Pelca i Marka Prejsa. Warszawa 1998.

1997 Ritthaler, Karin: Mickiewicz und Puschkin: Eine besondere Beziehung zweier Dichter. Vortrag beim Jungen Forum Slavistik (JFS). Berlin September 1997.

1997 Alvermann, Dirk/ Schoebel, Martin: Danzigs Nachbar im Westen. Übersetzung des Ausstellungskatalogs des Landesmuseums Vorpommern ins Polnische. Greifswald 1997.

1995 Ritthaler, Karin: Gustaw Herling-Grudzińskis „Inny Świat“. Bamberg 1995.

Projekte

1. kulturhistorische Projekte:

seit 2008 Projekt zur NS-Zwangsarbeit in Pommern „Orte der Zwangsarbeit polnischer Bürger in Stralsund und Stargard“
1997-1999 Frauenstudium an der Universität Greifswald
1997-2003 Idee, Initiative, Einführung, Mitorganisation der polnischen Kulturtage „polenmArKT“ in Greifswald (seit 2003 „polenmARkT e.V.“)
1991-1997 Audio-visuelle Bearbeitungen zum Thema „Zwangsarbeit im NS-Staat“, „Pressefreiheit“, „Kinderarmut“, „Straßenkinder“ in Osteuropa

2. Übersetzungsprojekte

2011 Anfänge des polnischen Staates anhand polnischer Sagen und Legenden (Versuch einer Chronologie)
2010 Moderne polnische Literatur am Beispiel von Mariusz Maślankas „Romeczek”
2009 Juliusz Słowackis "Ojciec zadżumionych" (dieses Werk zum ersten Mal auf Deutsch)
2008 Übersetzungsprojekt zum Thema „Nacht in der Literatur“

Exkursionen
2014: Exkursion auf den Golm und Świnoujście
2008: eintägige Exkursion auf den Golm und Świnoujście (Leitung Karin Ritthaler)
2007: 10-tägige Exkursion nach Warschau (Leitung Karin Ritthaler)
2006: 4-tägige Exkursion nach Szczecin (Leitung Karin Ritthaler)
2003: 10-tägige Exkursion nach Krakau (zusammen mit Prof. Dr. Wacław Cockiewicz)
1999: 10-tägige Exkursion nach Krakau (zusammen mit Dr. Ute Scholz)