Das Bachelorstudium Slawistik

Gegenstand der Slawistik ist der slawische Sprach- und Kulturraum mit 15 Sprachen und ca. 290 Millionen SprecherInnen. Im Slawistikstudium bildet eine gewählte slawische Sprache das Herzstück der Ausbildung (entweder Polnisch oder Russisch oder Tschechisch oder Ukrainisch). Vorkenntnisse in slawischen Sprachen sind nicht erforderlich. Daneben vermittelt das Studium auch Grundkenntnisse einer zweiten slawischen Sprache (entweder Polnisch oder Russisch oder Tschechisch oder Ukrainisch).

Studierende erwerben darüber hinaus Wissen in den Bereichen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Dabei werden Kenntnisse über die Struktur der Gegenwartssprache und Methoden ihrer Beschreibung vermittelt und ein Einblick in die Geschichte der Sprache, ein Überblick über die Epochen und Gattungen der Literatur und ein Zugang zu Theorien und Methoden gegeben. Weiters erhalten Studierende ein Verständnis für Zusammenhänge von gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen in den Kulturwissenschaften. Zu weiteren Schlüsselqualifikationen von AbsolventInnen des Studiums gehören unter anderem ein kritisch-kreativer Umgang mit Information und Wissen, eine ausgeprägte Problemlösungskompetenz sowie die Fähigkeit, sprachliche, kulturelle und künstlerische Strukturen und Prozesse zu analysieren und wissenschaftliche Sachverhalte geordnet und sprachlich gewandt in Wort und Schrift aufzubereiten.

Das Bachelorstudium Slawistik bietet eine berufsvorbereitende Ausbildung und verfolgt eine breite Qualifikation der AbsolventInnen. Selbstverständlich können SlawistInnen ihre Berufsfelder durch gezielte Zusatzqualifikationen – sei es in EDV, Wirtschaft, Rechtswissenschaft oder in Politikwissenschaft – noch erweitern. Tätigkeitsbereiche für SlawistInnen findet man im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft, in Presse, Rundfunk und Fernsehen oder auch im Kulturmanagement. Weitere Berufsfelder sind Sprachmittlung, Tourismus sowie Tätigkeiten im Bildungsbereich.

Kontakt

Dr. Ute Marggraff
Allgemeine Studienberatung
Rubenowstr. 2
Raum 1.24 (Alte Augenklinik, Eingang Poststelle mit dem Lift in die 2. Etage, dann nach links)
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 3211
Fax: +49 (0)3834 420 3231
Ute.Marggraff(at)uni-greifswald(dot)de