Lehramt an Gymnasien und Lehramt an Regionalen Schulen

Lehramtsstudiengänge Russisch und Polnisch

An der Universität Greifswald besteht die Möglichkeit, Polnisch bzw. Russisch auf Lehramt zu studieren. Es werden zwei Studiengänge angeboten: Polnisch bzw. Russisch für das Lehramt an Gymnasien und für das Lehramt an Regionalen Schulen. Das Studium besteht aus zwei Hauptfächern – zum Beispiel Polnisch bzw. Russisch und einem weiteren Lehramtsfach und wird in einer Regelstudienzeit von zehn Semestern absolviert. Das modularisierte Studium wird mit dem Ersten Staatsexamen abgeschlossen.

Für das Fach Polnisch bzw. Russisch gibt es keine Zulassungsbeschränkung.

Fachprofil

Die wissenschaftliche und berufspraktische Vorbereitung auf die Ausübung des Lehramtes ist Studienziel der Lehramtsstudiengänge Russisch und Polnisch.

Im Zentrum des Studiums steht die wissenschaftliche und theoretisch fundierte Auseinandersetzung mit der Sprache, Literatur und Kultur Polens oder Russlands. Das Studium vermittelt zudem tiefgehendes, anwendungsbereites interkulturelles Wissen über sprachwissenschaftliche Zusammenhänge, Geschichte, Politik, ökonomische, geographische und soziale Besonderheiten des polnisch- bzw. russischsprachigen Raumes. Die umfassende sprachpraktische Ausbildung befähigt dazu, alle Kommunikationssituationen souverän zu meistern. Innerhalb der fachdidaktischen Studienbestandteile wird die schülergerechte Planung, Gestaltung und Durchführung von Polnisch- bzw. Russischunterricht eingeübt.

Kontakt zu Land und Leuten: Spracherwerb und Auslandsaufenthalt

Im Rahmen des Studiums einer modernen Fremdsprache wie Polnisch bzw. Russisch soll ein mindestens dreimonatiger Auslandsaufenthalt im Land der Zielsprache absolviert werden. Zudem sind weitere Fremdsprachenkenntnisse vonnöten. Im gymnasialen Lehramt werden Kenntnisse zweier weiterer Fremdsprachen (Niveau A2 GERS) und im Lehramt an Regionalen Schulen Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Niveau A2 GERS) gefordert. Details sind in der Gemeinsamen Prüfungs- und Studienordnung für die modularisierten Lehramtsstudiengänge geregelt.

Lehrer werden, aber wie?

Das Lehramtsstudium beinhaltet neben der fachlichen und fachdidaktischen Ausbildung am Institut für Slawistik auch bildungswissenschaftliche Bestandteile. Sie belegen Lehrveranstaltungen des Instituts für Erziehungswissenschaft und des Instituts für Psychologie sowie Praktika.

Nähere Auskünfte finden Sie auf den Internetseiten des Instituts für Erziehungswissenschaft sowie in den Prüfungs- und Studienordnungen der Bildungswissenschaften.

Kontakt

Fachstudienberatung Lehramt Polnisch/Russisch
Vira Makovska, M.A.
Institut für Slawistik
Hans-Falladastr. 11, R. D 08
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 3639
Fax: +49 (0)3834 420 3231
vira.makovska(at)uni-greifswald(dot)de